Die Seite wird geladen. Bitte warten…

GMG Projekt Ghana-Hilfe erfolgreich

Am GMG konnte ein Projekt, an dem das P-Seminar Tender Hearts Ghana unter der Leitung von StDin Charlotte Krömer seit Beginn des Schuljahres 2018/19 arbeitet, erfolgreich zum Abschluss gebracht werden: Ein Container voll mit Spenden gelangte an seinem Ziel in Tema / Ghana an. Tema ist die wichtigste Hafenstadt Ghanas, 25 km von der Hauptstadt Accra entfernt.
Seit drei Jahren ist am GMG das Tender Hearts Project etabliert, das das Father’s Heart Ministry Waisenhaus in Zusammenarbeit mit der NGO Tender Hearts & Love von Dr. Nicola und Abraham Brew-Sam unterstützt. Dort werden bis zu 70 Waisen und Kinder aus sehr armen Familien betreut und versorgt. Die Finanzierung geschieht vollständig über Spendengelder.

In den letzten beiden Schuljahren befassten sich die 15 Mitglieder des P-Seminars und StDin Krömer damit, dem Waisenhaus zu helfen. Als Hauptprojekt organisierten sie eine große Sachspendenaktion an der Schule. Über Monate hinweg wurden gespendete Kleidung, Fahrräder, Matratzen und Spielsachen zusammengetragen, auch Stifte, Hefte, Schultaschen, einige Schreibtische, eine Nähmaschine und vieles mehr. Letztlich kamen über 3000 kg an Spenden zusammen, die zunächst in einem der beiden Tischtennisräume der Schule zwischengelagert wurden. Ende Dezember 2019 begannen die Seminarteilnehmer damit, die Spenden zu sortieren und in Kartons zu verpacken. Die Schachteln wurden gewissenhaft gewogen, beschriftet und in eine Packliste eingetragen.
Die Geduld des P-Seminars und natürlich auch des Waisenhauses wurde dann jedoch auf eine harte Probe gestellt: So dauerte es eine geraume Weile, bis ein Termin für den Transport feststand. Als der Seefrachtcontainer am 10. März in der Moritzstraße ankam, konnten die enttäuschten Schülerinnen und Schüler nicht wie geplant das Einräumen übernehmen, da wegen eines Covid19 Verdachtsfalls das GMG noch eine Woche früher in den Lockdown ging als der Rest der Stadt. Eine Gruppe von Lehrkräften und der zweite Hausmeister halfen trotz Regens und Kälte, den 20 Foot Container zu beladen. Das war in weniger als zwei Stunden geschafft und der Container war wortwörtlich bis zum Rand gefüllt. Die Freude war groß, doch dann blieb der Container wegen eines Sturmes im Frachthafen Bremerhaven hängen. Als die Weiterfahrt möglich war, wurde er nach Ghana verschifft. Aber auch nach der Ankunft im Hafen von Tema ging es nicht reibungslos weiter, v.a. aufgrund der inzwischen auch in Ghana angelangten Pandemie und der zögerlichen Zollbehörde. Inzwischen war es Ende Mai geworden. Mit reichlich Verspätung gelangte der bereits sehnsüchtig erwartete Container dann doch an seinen Bestimmungsort Tema. Die Spenden wurden zuerst in einem vorbereiteten Lagerraum eingelagert, um die Kartons zu sortieren. Schließlich konnten die Spenden durch das Team in Ghana den Waisenkindern des Father’s Heart Ministry Waisenhauses übergeben werden. Da es so viele Spenden waren, konnten sogar noch zwei weitere, ebenfalls von der NGO betreute Waisenhäuser (Save Them Young Waisenhaus in Ashaiman und Teshie Waisenhaus in Accra) einiges davon erhalten. Für das P-Seminar kam so das Projekt zu einem gelungenen Abschluss.

Die gesamte Schulfamilie half bei dieser Aktion in großartiger Weise mit. Zur Finanzierung des Projekts trugen wesentlich auch andere Projekte und Seminare des GMG durch Geldspenden bei. Weitere Informationen und das Spendenkonto sind unter tenderheartsghana.com oder der Schulhomepage zu finden.

CHARLOTTE KRÖMER, 20.07.2020