Die Seite wird geladen. Bitte warten…

Der schulinterne Vorlesewettbewerb 2023 hat eine Siegerin!

Ein sehr außergewöhnlicher Punsch, ein Tierwandler und eine Liebe aus einer anderen Welt – Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren ihre Wettbewerbsbücher

Auch dieses Jahr fand am Gregor-Mendel-Gymnasium wieder der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt. Hier traten die Schülerinnen Marlene Stiegler (6a) und Anne Ried (6d) ebenso wie die Schüler Marcel Taller (6b) und Lenny Hofmann (6c) an. In der Jury saßen: OStD Zenger (als Vertreter der Schulleitung), OStR Harbauer, StD Gleis und OStRin Luckner als die jeweiligen Deutschlehrer der 6. Klasse. Leider konnte OStRin Prüfling krankheitsbedingt nicht dabei sein. Außerdem saßen in der Jury: StRin Güldenberg (als Fachleitung), OStRin Fröhler (als Organisatorin). Die Schülerjury: Jonathan Güldenberg (7a) als Gewinner vom letzten Jahr, Faris Saleh (9c) als Vertreter der SMV, Alexander Schatz (8d) und Christian Scharl (11a) als Vertreter der Schulbücherei und Nele Hummitzsch (7b) und Felicitas Schindler (7b) als Vertreter der Schülerzeitung.

In die Runde mit den Wahltexten startete Marlene mit dem Buch „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende, darauf folgte Lenny mit „Animox – Der Flug des Adlers“ von Aimée Carter, danach kam Anne mit „Vergissmeinnicht” von Kerstin Gier und zum Schluss Marcel mit dem Buch „Das große Schrumpfen” von Paluten (Freedom). Als alle ihren Wahltext vorgelesen hatten, war ein Fremdtext aus dem Jugendroman „Das Geheimnis der roten Schatulle” von Emma Carroll vorzutragen.

Nachdem alle vorgelesen hatten, wurden die Schülerinnen und Schüler in ein Klassenzimmer gebracht, sodass die Jury sich beraten konnte. Für die Jurymitglieder war die Entscheidung nicht einfach, da die Klassensieger insgesamt sehr gute Leseleistungen gezeigt hatten. Nach längerem Überlegen und Diskutieren entschied sich die Jury dann einstimmig für Marlene Stiegler aus der Klasse 6a. Herr Zenger überreichte Marlene ihre Urkunde und anschließend durften sich alle Leserinnen und Leser noch ein Buch aussuchen.

Wir, von der Schülerzeitung, sagen: Herzlichen Glückwunsch, Marlene!

  

FELICITAS SCHINDLER (7b)